Rundreise Experience Thailand

Experience Thailand

12 Tage/ 11 Nächte
Gültigkeit: bis Oktober 2018
Stationen: Bangkok– Ayutthaya – Lopburi – Phitsanulok – Sukhothai – Lampang – Chaing Rai – Chiang Saen – Chiang Mai – Mae Hong Son – Kanchanaburi

Tourart: Rundreise  / Mit Tourguide

Preise / Person auf Anfrage

Tag 1:

Bangkok – Ankunft

Ankunft am Flughafen in Bangkok. Hier treffen Sie auf Ihren Tourguide und werden anschließend zu Ihrem Hotel gebracht.

Am Nachmittag erleben Sie eine berauschende Bootsfahrt entlang des belebten Chao Phraya Rivers und der ruhigen Klongs (Kanäle) in einem Long-Tailed Boot. Sie machen eine Reise durch die Zeit zu einer eher traditionellen Lebensweise, weit entfernt von Bangkoks modernen Wolkenkratzern.
Besuchen Sie das Royal Barge Museum, um die wunderschönen Lastkähne zu bestaunen, die der König bei staatlichen Anlässen nutzte. Danach geht es auf eine Tasse Tee ins Jim Thompson Haus.
An einem Kanal im Stadtzentrum gelegen, war dieses wunderschöne Teak-Herrenhaus die ehemalige Residenz von Jim Thompson, dem charismatischen amerikanischen Seidenhändler. Bestehend aus mehreren traditionellen Teakholzgebäuden inmitten einer belaubten Verbindung verbrachte Thompson Jahre lang mit unschätzbaren Antiquitäten vor seinem geheimnisvollen Verschwinden im Jahre 1967.

Übernachtung in Bangkok.

Tag 2:

Bangkok- Sightseeing (F,M)

Nach dem Frühstück im Hotel beginnen Sie Ihre Sightseeingtour mit dem Grand Palace, wo man die Hauptsehenswürdigkeiten besuchen kann, darunter die prächtigen Thronsäle und den smaragdgrünen Buddha.
Besichtigen Sie außerdem den Wat Po, Bangkoks ältester Tempel und gleichzeitig die Heimat der herrlich liegenden Buddha Statue, sowie die erste Schule der traditionellen Medizin und Thai-Massage, diese gilt auch als Thailands erste Universität. Mittagessen im Supattra River House Restaurant. Der Nachmittag steht Ihnen dann frei zur Verfügung.

Übernachtung in Bangkok.

Tag 3:

Bangkok – Ayutthaya – Lopburi – Phitsanulok (F)

Frühstück im Hotel.
Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Norden zur antiken Stadt Ayutthaya, deren Tempel und Ruinen zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Ihr erster Stopp ist bei Bang Pa In, um den Sommerpalast zu sehen, der von König Rama IV. gebaut wurde. Die kontrastierenden Palastgebäude und die umliegenden Tempel, inspiriert von europäischer, chinesischer und thailändischer Architektur sind ebenfalls einen Besuch wert. Danach fahren Sie nach Phitsanulok, um das Nationalmuseum König Narai in Lopburi auf dem Weg nach Phitsanulok zu besuchen.

Übernachtung in Phitsanulok.

Tag 4:

Phitsanulok – Sukhothai – Lampang (F)

Nach dem Frühstück besuchen Sie den Wat Maha Dhat Tempel mit seiner verehrten Buddha-Statue Phra Buddha Jinaraj, bevor Sie weiter nach Norden, nach Sukhothai, der ehemaligen Hauptstadt von Thailand fahren.
Besuchen Sie den Sukhothai Historical Park, machen Sie einen Spaziergang in der gepflegten und attraktiven Parkanlage, um Tempel und Denkmäler mit fabelhaften Skulpturen und Stuck zu sehen. Westlich der alten Stadt besuchen Sie den Tempel Wat Sri Chum mit einem beeindruckenden, viel fotografierten 11 Meter hohen Buddha. Weiterfahrt nach Lampang.

Übernachtung in Lampang.

Tag 5:

Lampang – Chiang Rai – Chiang Saen (F)

Fahren Sie in Richtung Norden über Phayao nach Chiang Rai. Auf dem Weg am Kwan Phayao See. Von Chiang Rai fahren Sie weiter nach Norden, nach Mae Sai, der nördlichsten thailändischen Stadt in der Nähe der burmesischen Grenze. Sie können thailändische und birmanische Leute sehen, die über die Brücke gehen, die die beiden Länder trennt. Stöbern Sie auf dem lokalen Markt mit vielen Handwerksarbeiten aus Burma und fahren danach auf das Goldene Dreieck, wo die Grenzen von Laos, Burma und Thailand sich am Mekong River treffen.
Übernachtung in Chiang Saen.

Tag 6:

Chiang Saen (F)

Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie in die Doi Tung Region, welche 2000m über dem Meeresspiegel liegt. Unterwegs besuchen Sie verschiedene Bergdörfer. In der Vergangenheit wurde das Waldgebiet um Doi Tung durch Rodung zerstört. Im Jahr 1987 wurde das Doi Tung-Entwicklungsprojekt nach der Initiative der Königsmutter gegründet, um die Region zu schützen, den Anbau von Opium zu beseitigen und die Landwirte zu ermutigen, nachhaltige landwirtschaftliche Praktiken zu nutzen.
Besuchen Sie Mae Fah Luang Gardens mit seinen blühenden Pflanzen und schönen Gärten. Besuchen Sie auch die königliche Villa, in der die Mutter des Königs bei ihren Besuchen hauste. Besuchen Sie das alte Opiummuseum, ein informatives Museum, das die Geschichte des Gebietes dokumentiert und seine Verbindungen zum Opiumhandel dokumentiert. Genießen Sie anschließend eine Bootsfahrt auf dem Mekong River.

Übernachtung in Chiang Saen.

Tag 7:

Chiang Saen – Chiang Mai (F)

Frühstück im Hotel.
Über Thaton geht es nach Chiang Mai. Auf der Strecke machen Sie einen Halt an der Akha minority um den Wat Thaton Tempel mit seiner großen Buddah-Statue zu besichtigen. Von dort aus haben Sie auch einen fabelhaften Blick über die Bergwildnis und den Mae Kok River. Danach fahren Sie nach Chiang Dao Cave und fahren weiter nach Chiang Mai.
Übernachtung in Chiang Mai.

Tag 8:

Chiang Mai (F,A)

Frühstück im Hotel, danach Besuch des Elephant Camp. Beobachten Sie die Elefanten, die ihr tägliches Bad in dem Strom nehmen, bevor Sie die Show „ Elephant at Work“ sehen werden. (Optional: Elefantenritt - Kosten sind nicht im Preis enthalten). Bei der Rückkehr halten Sie für einen Besuch einer Orchideenfarm. Nach der Orchideenfarm besichtigen Sie noch Chiang Mais bekanntes Handwerksviertel in Sankampaeng.

Nach dem Aufenthalt in Sankampaeng besuchen Sie den Wat Prathat Doi Suthep, einer der bedeutendsten Tempel in Chiang Mai, auf einem Hügel außerhalb der Stadt. Man erreicht den Tempel über eine 360-Stufen-Treppe. Die faszinierende Sicht auf die Umgebung von Chiang Mai ist die Belohnung des Aufstiegs.

Genießen Sie einen Abend bei einem traditionellen Kantoke Dinner. Ihre Mahlzeit wird auf speziellen, niedrigen, kreisförmigen Tischen serviert. Köstliche nordthailändische Gerichte werden serviert, begleitet von nordthailändischen Volkstänzen.

Tag 9:

Chiang Mai – Mae Hong Son (F)

Heute Morgen fahren Sie mit dem Auto nach Norden, nach Pai entlang einer malerischen kurvenreichen Bergstraße. Unterwegs besuchen Sie die Tham Lod Höhle in der kleinen Stadt Soppong (1,5 Stunden). Die historische Höhle werden Sie auf einem Bambus Floß über einen kleinen Fluss, der sich durch die Höhle windet erforschen.
Um die riesigen Tavernen zu entdecken werden Sie das Floß 2-3 Mal verlassen. Die Tavernen enthalten die Reste von alten Teak-Särgen, die über 2500 Jahre alt sind und einfache Höhlenmalereien. Sie werden während der Tour selbstverständlich von einem Tourguide begleitet. Tatsächlich gilt Tham lod als ein gutes Beispiel für gemeindebasierten Tourismus, da alle Reiseführer der Höhle aus dem lokalen Shan Dorf sind.

Nach der aufregenden Höhlenerforschung fahren Sie weiter nach Mae Hong Son, wo Sie am späten Nachmittag ankommen. (ca.6 Stunden Fahrt).

Mae Hong Son ist Thailands abgelegenste Stadt, eingebettet in eine malerische Berglandschaft mit dem Pai-Fluss als Durchgangsstraße. Mae Hong Son teilt eine Grenze mit Myanmar und als solche ist seine Bevölkerung ein kultureller Schmelztiegel von thailändischen und Shan-Leuten mit Lisu, Lahu, Karen und Hmong-Hügelstämmen, die die umliegenden Bergregionen bevölkern.
Übernachtung in Mae Hong Son.

Tag 10:

Mae Hong Son – Chiang Mai – Bangkok (F)

Nach dem Frühstück machen Sie einen Ausflug zu dem Morgenmarkt, wo es eine bunte Auswahl an Lebensmitteln gibt, einschließlich Grillen, Würmern und Ameisen Eier! Danach gehen Sie an Bord eines sogenannten Long-Tailed Bootes, um nach Baan Nam Piang Din zu gelangen, wo die „Women with long necks“ leben.

Besuchen Sie außerdem den Tempel Wat Phra Thad Doi Kong Moo, der die Provinzstadt dominiert. Erbaut von Phaya Singhanatracha, dem ersten König von Mae Hong Son, bietet der Hügeltempel einen herrlichen Blick über die Stadt und die umliegenden Berge und Täler.

Besuchen Sie auch die Burmese-Tempel Wat Chong Klang und Wat Chong Kham. Abgesehen von den Glasmalereien, die den Buddhismus und den einfachen Lebensstil der Dorfbewohner darstellen, die von den Besuchern viel Aufmerksamkeit erregen, gibt es über 30 holzgeschnitzte Puppen aus Myanmar. Vor den Tempeln liegt ein großer Naturteich namens Nong Chong Kham, der früher der Badebereich für Elefanten war.

Am späten Nachmittag Transfer zum Flughafen Mae Hong Son für Ihren Flug zurück nach Chiang Mai.

Nach der Ankunft in Chiang Mai am Flughafen Transfer zur Chiang Mai Railway Station, um mit dem Nachtzug zurück nach Bangkok zu fahren.

Übernachtung im Zug.

* Bitte beachten Sie, dass es zu Verzögerungen der Züge in Thailand kommen kann, falls dies geschieht, können Änderungen im Programm stattfinden. *

Tag 11:

Bangkok – Kanchanaburi (A)

Nach der Ankunft am Morgen am Bahnhof von Bangkok erfolgt der Transfer nach Kanchanaburi. In der etwa 100 km entfernten Provinz Ratchaburi besuchen Sie den Damnoen Saduak Floating Market (schwimmender Markt). Mit einem Long-Tailed Boot fahren Sie durch die Kanäle. Beobachten Sie, wie die Thai Menschen entlang dem Labyrinth aus Kanälen leben.

Bevor Sie zu Ihrem Hotel in Kanchanaburi gebracht werden besuchen Sie die berühmte Brücke über dem Kwai River und das Eisenbahnmuseum. Im Hotel angekommen haben Sie die Möglichkeit sich vor dem Abendessen ein wenig zu entspannen.

Übernachtung in Kanchanburi.

Tag 12:

Kanchanaburi – Bangkok (F)

Nach dem Frühstück besuchen Sie Wat Prasat Muang Singh, einen Khmer Tempelkomplex aus der angkorischen Zeit. Gehen Sie um die friedlichen historischen Ruinen und erkunden Sie die Geschichte und Kultur der Gegend.
Rückkehr zum Bangkok Flughafen für Ihren Flug oder zum Hotel für die Verlängerung Ihres Aufenthaltes.

Inkludierte Leistungen:

Übernachtungen in Hotels, wie im Programm beschrieben (oder ähnliche)
Mahlzeiten nach Plan
Touren und Transfers mit klimatisiertem Fahrzeug
Englisch- deutsch – französischsprachiger Tourguide
Eintritte

Anfrage