Rundreise Erforschung Süd Sulawesi

Erforschung Süd Sulawesi

8 Tage / 7 Nächte
ab/bis Flugh.Makassa
buchbar: 01.05.16-31.10.17
Privatreise

Start: täglich

Preis / Person
ab 1493,-

1. TAG:

MAKASSAR FLUGHAFEN – MAMASA (M/A)

Das Dorf Mamasa ist ca. 348 km + / - 9 Std. entfernt. Nach der Ankunft am Flughafen von Makassar, Treffen mit dem Reiseleiter und direkte Fahrt nach Mamasa mit einigen Fotostopps auf dem Weg, inkludiert Pause mit Mittagessen am Kuppa Strand. Es wird ein einigermaßen langer Tag, da ja die Ankunft in Mamasa sehr spät am Abend sein wird (ungefähr 20.00 - 21.00 Uhr). Die lange Fahrtzeit entsteht hauptsächlich durch die schlechten Strassenverhältnisse zwischen Polewali und Mamasa. Es sind nur 92 km, aber benötigt ungefähr 5 Std. Fahrt. (Mittag- und Abendessen inkl.)

2. TAG:

MAMASA ERKUNDUNG (F/M/A)

Das heutige Programm inkludiert den Besuch einiger Dörfer in Mamasa mit seinen typischen Mamasa traditionellen Häusern. Der Ausflug startet direkt vom Hotel aus zum Rantebuda / Rambu Saratu ungefähr 1.5 km. Das Dorf ist für sein riesiges traditionelles Haupthaus bekannt. Anschließend geht es weiter nach Tawalian - ungefähr 12 km entfernt, es ist eine ca. 3 - 4 Std. Wanderung. Vorbei an 3 Dörfern, Brücken und Reisfeldern. Mittagessen wird in Tawalian serviert. Nach dem Mittagessen, Fahrt nach Orobua - das Dorf ist für seine wunderschönen traditionellen Häuser bekannt. Danach, Fahrt nach Osango - ein Dorf auf einem Hügel mit traditionellen Häusern und Aussicht über das Mamasa Tal. Wanderung ca. 1,5 Std zurück zum Hotel.

(Frühstück-, Mittag- und Abendessen inkl.)

3. TAG:

MAMASA – TORAJA (F/M/A)

Ungefähr 300 km + / - 8 Std Toraja Erbe. Früh morgens ,Aufbruch zu der Tour, dort besichtigt man Tedong in Minanga, wo man altertümliche hölzerne Sarkophage in Büffelform findet. Es braucht einen 45 Minuten Fußmarsch um diesen Platz zu erreichen. Anschließend, Fahrt ins Tiefland bis man Pinrang zum Mittagessen in einem lokalen Restaurant erreicht. Nachmittags geht es weiter nach Toraja über Enrekang. Es werden auch einige Fotostopps auf der Route gemacht. Ankunft in Toraja um ca. 16.00 - 17.00 Uhr. (Frühstück-, Mittag- und Abendessen inkl.)

4. TAG:

TORAJA(F/M/A)

Wenn an diesem Tag keine Hochzeitszeremonie oder ein wöchentlicher Markt stattfindet werden Dörfer und Plätze besucht, wie zum Beispiel: Lemo, ein Platz, wo Abbilder und Statuen zusammen mit Grabmälern in Stein zu sehen sind. Danach geht es weiter nach Kambira wo sich das Baby-Grab auf einem Baum befindet. Das Programm endet kurz vor dem Mittagessen in Suaya, dem Königsgrab mit seinen altertümlichen hölzernen Abbildungen. Die Wanderung startet von Kambira und erreicht Suaya, vorbei an Reisfeldern und Dörfern. Man geht 1 Std. zu Fuß. Mittagessen in einem lokalen Restaurant in der Nähe von Makale. Nachmittags, Besuch von Londa, eine Höhle die als natürlicher Friedhof genutzt wird. Weiter dann nach Siguntu, ein Dorf mit wunderschönen Toraja Häusern. Die letzte Wanderung an diesem Tag startet von Siguntu aus mit Überquerung eines Flusses nach Pao. Vorbei an Reisfeldern und Dörfern. Der Weg endet im Toraja Heritage Hotel. (Frühstück-, Mittag- und Abendessen inkl.)

5. TAG:

TORAJA(F/M/A)

Morgens, Besuch im Ke’te Kesu’ - eines der schönsten traditionellen Dörfer in Toraja, auch bekannt als Zentrum der Toraja Holzschnitzereien. Hinter dem Dorf gibt es altertümliche Sarkophage und hölzerne Statuen. Danach, Besuch von Marante - der Platz wo es die großen hölzernen Sarkophage gibt. Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Nachmittags, Fahrt nach Batutumonga für die schönste Panorama-Aussicht über das Tal von Toraja. Lokomata ist nur 3 km entfernt von Batutumonga. Ein Spaziergang entlang des gepflasterten Weges nach Lokomata lohnt sich auf jeden Fall. Lokomata ist bekannt für seine Grabstätten auf einem riesigen runden einzelnen Felsen. Zurück nach Batutumonga um nach Bori herunter zu wandern, vorbei an Pana. Bori ist für seine riesigen Hinkelsteine bekannt. Der Weg dauert ca. 1,5 Stunden. Danach Rückkehr nach Rantepao.

(Frühstück-, Mittag- und Abendessen inkl.)

6. TAG:

TORAJA – SENGKANG (F/M/A)

Pondok Eka Ungefähr 256 km + / - 7 Std. Die Fahrt geht über den Sengkang Pass - dort gibt es eine der schönsten Aussichten der ganzen Provinz, bevor man Palopo an der Ostküste des Südlichen Inselteils von Sulawesi erreicht. Mittagessen in Palopo. Nachmittags, Fahrt nach Sengkang mit Stopps am Straßenrand um einen näheren Einblick in die Bugis Seiden - Webarbeiten zu bekommen. Nach dem Check-in geht es mit Transfer zum Flußufer von Walanä um eine Bootfahrt zum Tempe See zu machen. Wenn das Wasser hoch genug ist kann das Boot die in der Mitte des Sees gelegenen Häuser der Fischer erreichen. Es lohnt sich auf jeden Fall die Aktivitäten entlang des Flußufers zu beobachten. Wo die Menschen baden, waschen, Fische fangen und die Einheimischen nutzen es auch unter anderem als öffentliches natürliches Badezimmer.

(Frühstück-, Mittag- und Abendessen inkl.)

7. TAG:

SENGKANG - KAJANG – BIRA (F/M/A)

Bara Beach Bungalows ungefähr 243 km + / - 7 Stunden. Morgens, Besuch des Marktes von Sengkang und der Seiden - Webereien, weiter nach Kajang mit Stopp zum Mittagessen in einem lokalen Restaurant in Sinjai. Nachmittags, Besuch im Kajang Dorf um Amatoa zu treffen. Die Besucher müssen schwarz gekleidet sein als Respektserweisung den Konjo’s gegenüber die ihr Leben lang schwarz gekleidet sind. Ein 2 km Fußmarsch wird benötigt da kein motorisiertes Vehikel im Dorf erlaubt ist. Mit viel Glück, trifft man den Amatoa sogar in seinem eigenen Haus. Kurzer Aufenthalt im Dorf, um Zeuge der tägliche Lebensart zu werden und den täglichen Ablauf der Kajangs zu begreifen, die es geschafft haben ihre Jahrhunderte alte Tradition, trotz immer wieder kehrender ausländischer Einflüsse, zu bewahren. Am späten Nachmittag, Fahrt nach Bira mit Übernachtung.

(Frühstück-, Mittag- und Abendessen inkl.)

8. TAG:

BIRA - TANA BERU – MAKASSAR (F/M)

Ungefähr 172 km + / - 4 Stunden. Morgens, Fahrt nach Makassar mit dem ersten Stopp in Tana Beru, der Ort wo die berühmten hölzernen Bugisen-Schooner gebaut werden. Noch ein anderer Stopp wird auf der Route gemacht, in Jeneponto wo es Salzfarmen gibt. Mittagessen in Makassar. Auf dem Weg zum Flughafen gibt es noch einen Stopp bei Paotetere, dem Segelboot Hafen, wenn es die Zeit vorher noch erlaubt, Besuch des Fort Rotterdam. (Frühstück- und Mittagessen)

F=Frühstück M=Mittagessen A=Abendessen

Code: IDBAL022

Anfrage