Rundreise Die Große Tour durch den Norden

Die Große Tour durch den Norden

12 Tage/ 11 Nächte
Beste Reisezeit: April - August
Gültigkeit: bis November 2018
Stationen: Manila – Banaue – Sagada – Vigan – Laoag

Tourart: Rundreise / Privatreise / Mit Tourguide

Preise / Person auf Anfrage

Highlights :

- Trekking in den Kratern des Pinatubo, den „schlafenden Riesen“ -
- Fledermäuse -
- UNESCO Weltkulturerbe -

Tag 1:

Manila

Ankunft in Manila. Transfer zum Hotel. Check-In und Übernachtung.

Tag 2:

Manila – Pinatubo – Clark (F,M,A)

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Pinatubo Development Center in Pampanga, um sich vor der Besteigung des Pinatubo Berges registrieren zu lassen. Danach bringt Sie ein Fahrzeug in 1.30 h zu der Base Station, von wo aus Sie den 1-stündigen Aufstieg zu dem Krater starten. Oben angekommen, verbringen Sie dort ein wenig Zeit und erkunden alles um sich herum, bevor Sie sich wieder auf den Rückweg begeben. Besuchen Sie die Stadt Bacolor, welche sehr stark von der Eruption des Vulkans 1991 betroffen war. Manche Zerstörungen von damals sind auch heute noch zu erkennen. Übernachtung in Clark.

Tag 3:

Clark – Banaue (F,M,A)

Über fruchtbare und flache Landschaften geht es nach Banaue. Banaue liegt 1300m über dem Meeresspiegel in den Cordillera Bergen. Zwischenstopp an einem Aussichtspunkt, von dem man einen atemberaubenden Blick auf die Reisterrassen hat. Check-In im Hotel.

Tag 4:

Banaue – Bangaan - Banaue (F,M,A)

In einem Jeepney fahrend, erkunden Sie die faszinierende und traditionelle Kultur von Banaue. Wandern Sie abwärts, entlang der Reisterrassen und mischen sich unter die Einheimischen Ifugaos. Krönen Sie den heutigen Ausflug mit einem Besuch des öffentlichen Marktes und besichtigen Sie Handwerkstätte. Hier lassen sich sicherlich einige schöne Souvenirs finden. Übernachtung in Banaue.

Tag 5:

Banaue - Sagada (F,M,A)

Sie fahren durch die Wege des Mt. Polis, der dritt größte Berg in Ifugao. In Bontoc, ein Dorf, das am Chico River liegt, werden Sie das örtliche Museum besuchen. Die Ausstellung enthält authentische Kunsterzeugnisse und Fotos von alten Stammesmitgliedern. Bevor Sie nach Sagada weiterfahren, spazieren Sie durch den öffentlichen Markt. In Sagada befinden sich die berühmten hängenden Särge. Übernachtung in Sagada.

Tag 6:

Sagada – Baguio (F,M,A)

Auch am 6. Tag haben Sie einen längeren Road Trip vor sich. Wenn es das Wetter erlaubt besteigen Sie den Gipfel des dritthöchsten Berges in Luzon, den Mt. Timbak. Der Mt. Tambak ist auch bekannt als Mt. Singakalsa. Der 1.5 Stunden lange Aufstieg, beginnt in Mangoto. Ganz oben angekommen, haben Sie eine unvergessliche Panoramasicht auf Gemüseterrassen und können Bauern bei Ihrer Arbeit zuschauen. In Baguio City checken Sie über Nacht in Ihr Hotel ein.

Tag 7:

Baguio – Vigan (F,M,A)

Sie fahren durch die Städte Nagulian und Burgos um nach Vigan in Ilocos Sur zu gelangen. In Burgos befindet sich die Kreuzung, von der aus man an die Küstenprovinz La Union gelangt. Der erste Halt ist in dem Dorf Santa Maria. Hier steht die „Church of Assumption“, eine Barock Kirche auf einem Hügel. Die Kirche ist ähnlich wie eine Festung gebaut und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe.
Genießen Sie die Aussicht auf die Umgebung. Check- in im Hotel. Übernachtung in Vigan.

Tag 8:

Vigan – Laoag (F,M,A)

Spazieren Sie auf den gepflasterten Straßen von Mena Crisologo, wo alte Kolonialhäuser am Straßenrand stehen und Pferdekutschen – Calesa genannt – an Ihnen vorbei ziehen. Ganz in der Nähe befindet sich die St. Pauls Kathedrale, deren Glockenturm separat, auf dem Burgos Plaza steht. Besuchen Sie danach die Syquia Mansion, welches mit antiken Möbeln und Erinnerungsstücken des alten Präsidenten Elpido Quirino ausgestattet ist. Auch die Ausstattung des Padre Burgos Haus enthält Kunsterzeugnisse der Ilocanos und Tingguian. Besuchen Sie außerdem die alte Glasfabrik - Pagbumayan- welche dunkle, braune Gläser produziert, die unter den Ilocos hunderte von Nutzen haben. Nach dem Mittagessen fahren Sie 2 Stunden nach Ilocos Norden, vorbeikommend an Tabak- und Gemüsefarmen und an Dörfern mit großen Kolonialhäusern und Kirchen. Übernachtung in Laoag.

Tag 9:

Laoag – Pagudpu (F,M,A)

Besuch der festungsähnlichen St. Augustin Kirche, 20 km entfernt von Paoay. Erstmals 1704 erbaut, ist die Kirche für seine verschiedenen architektonischen Stile bekannt und gehört heute zum UNESCO Weltkulturerbe.
Danach halten Sie im Norden in Malacanang auf einem 5 Hektar großen Gebiet, von dem man über den Paoay See blicken und die Sommerresidenz des früheren Präsidenten Ferdinand Marcos sehen kann.
Weiter geht es nach Laoag, bestaunen Sie das „Aboliton of Tabaco Monopoly Monument“ auf dem Stadtplatz und machen Sie eine kleine Pause an der St. Williams Kathedrale, deren Glockenturm separat auf dem Burgos Platz steht. Besuchen Sie außerdem das Museo Iloko, mit jeder Menge historischen, kulturellen Kunsterzeugnissen der Provinz.
Sie fahren an Sandstränden vorbei bis Sie Cape Bojeador erreichen. Halten Sie an dem Leuchtturm, welcher 1892 gebaut wurde. Übernachtung im Pagudpud Beachfront Resort.

Tag 10:

Pagudpud (F,M,A)

Genießen Sie den freien Tag an dem wunderschönen Strand von Pagudpud.

Tag 11:

Pagudpud – Tuguegarao (F,M,A)

Nach dem Frühstück fahren Sie zur Patapat Viaduct Brücke, die viert längste Brücke des Landes. Sobald Sie ins Landinnere fahren, kommen Reis- und Weidefelder zum Vorschein bis zur Hauptstadt von Cagayan Valley. In einem lokalen Restaurant werden Sie zu Mittag essen. Danach fahren Sie in die Stadt Penablanca, um den national Park Callao Caves zu erkunden. Die Callao Caves ist eine Höhle die aus sieben Kammern besteht. In manchen befinden sich Stalaktite und Stalagmite. Nach der Erforschung der Höhle nehmen Sie ein Motorboot, um auf dem Pinacanauen Fluss zu fahren. Genießen Sie die herrliche Umgebung um sich herum, während Sie auf die Fledermäuse warten, die bei Abenddämmerung aus Ihren Höhlen kommen. Rückkehr zur Unterkunft.

Tag 12:

Taguguegarao – Manila (F)

Freizeit bis zu Ihrem Rückflug nach Manila.

Code: Ph0013

Anfrage